English French German Italian Spanish

Veranstaltung 

ALLES WALZER!
Titel:
ALLES WALZER!
Wann:
01.11.2016 - 31.08.2018 
Kategorie:
Ballettabend

Beschreibung

“Alles Walzer” - diese Eröffnugsworte zur wohl bekanntesten und berauschendsten Ballnacht der Welt, dem Wiener Opernball, machen deutlich, der Walzerschritt zählt zu den schönsten aller tänzerischen Bewegungen. Und wer kennt ihn nicht, den im Dreivierteltakt daherkommenden Walzertakt, der durch seine besondere Charakteristik des betonenden ersten Taktschlages den Eindruck einer schwingenden Musik vermittelt und dadurch schwelgende Tanzträume umzusetzen vermag.

 

Im neunzehnten Jahrhundert, zur Zeit der österreichischen Musikerdynastie Strauß, waren Millionen Menschen rund um den Erdball von dem Zauber des Walzertanzes begeistert. In Tanzpalästen traf man sich - Jung und Alt, Arm und Reich – um Lebensfreude in einfach zu erlernenden Walzerschritten leichtfüßig auszudrücken. Zu dieser Zeit war der Walzer ein schichtenübergreifender Modetanz, der seit seinem Durchbruch den französischen Menuett-Tanz ablöste. Der Walzer war Revolution! Im Gegensatz zum aristokratisch geprägten Menuett, der seine Tänzer in strengen Formationen zwingt kunstvolle, komplizierte Schrittfolgen auf exakten geometrischen Linien zu tanzen, unterstrich der Walzer mit seinem Charakter der Volkstümlichkeit den neuen Zeitgeist. Mehr noch: erstmals standen sich Mann und Frau eng gegenüber, umfassten einander und drehten sich im ununterbrochenen Wirbel miteinander. Im mitreißenden Schwung des schleifenden Taktes legen die Tanzenden ihre soziale Rolle ab, es zählen stattdessen Individualität und Begeisterung im Tanz. Alles Walzer deshalb der Titel eines Tanzabends, der unterhaltsam die Historie des Dreivierteltaktes aufgreift und mit seiner Geschichte im heutigen Kontext spielt. 

 

Tänzerisch begleiten wir die Geschichte des Walzers von seinem Ursprung (Ländler, Allemande) her, zeichnen seinen Weg in die Ballsäle aller gesellschaftlichen Schichten nach, folgen seinem Siegeszug in die Konzertsäle als ausladendes Konzerterlebnis, seiner sinfonischen Umsetzung durch Komponisten wie Tschaikowski, Ravel u.a. und beschleunigen Tempo und Dynamik mit den allseits beliebten Wiener Walzern von ihren unzähligen Meistern wie Schrammel, Lehar, Lanner, Strauss und Co. Tanzhistorische Momente bedeutender Tanzkünstler, die den Walzer als Kunsttanz aufgreifen, werden dabei genauso angedeutet wie das bekannte Bild des sich endlos drehenden mitreißenden Wiener Walzers.

 

Die Musiken

 

Folklorische Landler und Walzer, Deutsche Tänze von W.A. Mozart, F. Schubert und L.v. Beethoven, Walzer von M. Pamer, A. Diebelli und J. Lanner, Klavier-Walzer von J. Brahms, Opern-Walzer von G. Puccini und Ch. Gounod, Film-Walzer (Das Leben ist schön) von N. Piovani, u.a.

 

Team

Choreografie und Inszenierung Bernd Lanzke
Dramaturgie Dr. Karin Schmidt-Feister
Kostüme Pascal Arndtz
Bühnenbild Jose Martínez Grau

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren